MRAS Training mit neuer Ausrüstung

Am 25. und 27. April trainierten die Bärnbacher Spezialisten für MRAS erstmals mit völlig neuer Ausrüstung. Das neue Equipment, welches auch den Anforderungen in der industriellen Höhenrettung gerecht wird und zugleich beim Lehrgang in Klagenfurt verwendet wurde, erlaubt uns die Anwendung verschiedener neuer Seilzugangs- und Rettungstechniken. Im Mittelpunkt stand neben dem allgemeinen Handling der Geräte die gezielte Wiederholung der Inhalte aus dem Höhenrettungslehrgang.

Jenen Kameraden, die diese Ausbildung nicht absolvieren konnten, wurde erstes praktisches Wissen zu den neuen erweiterten Seiltechniken vermittelt. Sie werden nun in den kommenden Wochen und Monaten vermehrt auf die neue Ausrüstung eingeschult, bis innerhalb der Einheit ein identisches Ausbildungs-Level erreicht wird. Überhaupt ist es das Ziel, das erworbene Wissen zur effizienten Anwendung dieser Geräte kontinuierlich in unser Ausbildungskonzept zu übernehmen und auf die bisher erlernten Einsatzszenarien zu adaptieren.

Damit erreichen wir einerseits wesentlich tiefgehenderes Know-How im Bereich Höhen- und Tiefenrettung und passen gleichzeitig unsere Einsatztaktiken an jene anderer Höhenrettungstrupps an, die mit dem selben Equipment operieren.

Menü