CSA Nachschulung im Rüsthaus Bärnbach

Am Freitag, den 30.05.2014 hat der Schadstoffbeauftragte für den Bereichsverband Voitsberg, OBI Bernhard HALLER, einige CSA-Träger zu einer Nachschulung in das Rüsthaus Bärnbach eingeladen. 9 ausgebildete Träger für Chemikalienschutzanzüge stellten ihre Freizeit zur Verfügung um Ihren Wissensstand aus dem Gefahrgutbereich aufzufrischen. Am Programm stand vorrangig das richtige Handling und Anlegen des Schutzanzuges der Schutzstufe 3.

Zum momentanen Zeitpunkt gibt es im Bereichsverband Voitsberg mehr als 25 ausgebildete CSA-Träger, die für den Ernstfall bereit stehen. Sollte es zu einem realen Einsatz im eigenen Einsatzgebiet kommen, ist die Einsatzbereitschaft gewährleistet. Die Voitsberger CSA-Träger können zudem auch bei überörtlichen Ernstfällen nachalarmiert werden. Von der FF Bärnbach nahmen an dieser Nachschulung die Kameraden BI WEIXLER Bernhard, LM KLEINDIENST Daniel, OFM LASNIK Markus und HFM GUSCHNEGG Markus teil.

OBI Haller informierte nicht nur über Neuigkeiten/Änderungen im CSA-Zug, sondern diskutierte mit den Teilnehmern auch theoretischen Grundlagen und Einsatztaktiken im Falle eines Gefahrgut-Einsatzes. Aufgeteilt in 3 Trupps rüsteten sich dann alle CSA-Träger unter genauer Beobachtung des Sonderbeauftragten einmal komplett aus. Im Anschluss wurden auch die aktuellen Anzüge der Schutzstufe 2 vorgestellt und der richtige Ablauf der Dekontamination in der Deko-Straße besprochen.

Als Sonderbeauftragter für gefährliche Stoffe und den Schadstoffzug Voitsberg bedanke mich bei allen Kameraden für Ihre Bereitschaft im Schadstoffzug mitzuwirken und verbleibe mit einem kamaradschaftlichen

GUT HEIL
OBI Bernhard HALLER

Menü