MRAS Einheit Bärnbach

Spezialisten für die
Rettung aus Höhen und Tiefen

Die spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen

Die Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen unterscheidet sich grundsätzlich von herkömmlichen Methoden der Menschenrettung und erfordert deshalb auch eine dafür spezifische Ausbildung.

Momentan stehen der FF Bärnbach 8 Kameraden zur Verfügung die sich in diesem speziellen Aufgabenbereich engagieren und eine Spezialausbildung für Höhenrettung absolviert haben.

Die Ausbildungsinhalte umfassen dabei zB Materialkunde, Knotenkunde, Rettungstaktiken, industrielle Seilzugangstechniken und vieles mehr. Dementsprechend aufwendig und zeitintensiv ist die laufende Fortbildung in diesem Bereich.

Ziel aller Maßnahmen muss es sein, jeden beliebigen Punkt in jedem Gelände, Gebäude oder einer technischen Anlage sicher zu erreichen und eine Menschenrettung schnell, sicher und schonend durchführen zu können.

Die Ausbildung in diese Richtung beginnt in der Regel mit dem Lehrgang für
Menschenrettung und Absturzsicherung in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark.

Dort werden vor allem theoretische Grundlagen, Fremd- und Eigensicherung für das Vorgehen in absturzgefährdeten Bereichen und einfache Methoden zur passiven Personenrettung erlernt.

Darauf aufbauend begannen einige Bärnbacher Kameraden, sich mit komplexeren Rettungstechniken wie zB der Rettung freihängender Personen aus dem Steilgelände, Bergungen am Horizontal- oder Schrägseil, Flaschenzugsystemen usw. auseinanderzusetzen.

Dieses Engagement führte schlussendlich zur Absolvierung von Höhenrettungslehrgängen in diversen Trainingszentren und der Schaffung eines bezirksweiten Alarmplans für derartige Einsatzszenarien.

Die ersten Schritte

Im Laufe des Jahres 2010 motivieren sich die ersten vier Kameraden zum Besuch des neu geschaffenen Lehrgangs für ‚Menschenrettung und Absturzsicherung‘ (vormals ‚Technischer Lehrgang III) an der FWZS in Lebring. Die Kameraden HBM SCHÖNNER Wolfgang, LM KLEINDIENST Daniel, LM KLEINDIENST Michael und HFM GUSCHNEGG Markus intensivieren in der Folge die Übungstätigkeiten in diesem Bereich und erweitern ihre Kenntnisse um verschiedene Seiltechniken und Flaschenzugsysteme.

HBI HALLER Bernhard ist zu diesem Zeitpunkt bereits ausgebildeter Höhenretter bei der Berufsfeuerwehr Graz und bringt das dafür notwendige Know-How mit. Erst durch seine Erfahrung und sein Engagement sind erste Schritte im Bereich „Höhenrettung“ möglich.

Menü