Vortrag des KIT Steiermark

Am vergangenen Montag durften wir OBI d.F. Harald Sorger, Diplomsozialarbeiterin Luise Penz und Dipl. Sozialarbeiterin MA Cornelia Forstner vom Kriseninterventionsteam Steiermark bei uns im Rüsthaus begrüßen. Im Zuge der Übung stellte uns das Team rund um Referentin Cornelia Forstner das KIT Steiermark und seine Aufgabenbereiche von der Akutbetreuung bei Großschadensereignissen bis zur psychologischen Einsatznachbetreuung für Einsatzkräfte vor.

Das KIT Land Steiermark ist eine Einrichtung der Steiermärkischen Landesregierung, Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind speziell ausgebildete psycho-soziale Ersthelfer und Fachkräfte, die Betroffene, Angehörige, Freunde, Arbeitskollegen und Augenzeugen nach einem plötzlichen und außergewöhnlich belastenden Ereignis vor Ort betreuen.

Das Team setzt sich aus Fachkräften der Bereiche Medizin, Psychotherapie, Psychologie und Sozialarbeit sowie erfahrenen Mitarbeitern der Einsatzorganisationen wie OBI d.F. Harald Sorger zusammen.

Die informative Präsentation verschaffte uns Einsatzkräften einen Eindruck über die Arbeitsweise des KIT und die Anforungen bei außergewöhnlich belastenden Ereignissen/Einsätzen wie schweren Unfällen oder Tod.

Menü