Technische Menschenrettung bei Herbstabschlussübung

Eine technische Menschenrettung mit gleich 3 verunglückten Personen galt es bei der diesjährigen Abschlussübung zu bewältigen. Das Kommando der FF Bärnbach arbeitete ein anspruchsvolles Einsatz-Szenario am Gelände der Firma Sadiki aus. Vor zahlreichen Ehrengästen der Stadtgemeinde – allen voran Bgm. Max Kienzer, sowie den Mitarbeitern des ansässigen Bauunternehmens präsentierten unsere Kameraden die technischen Möglichkeiten und das professionelle Vorgehen bei der Befreiung eingeklemmter Personen – und damit den momentanen Ausbildungsstand der FF Bärnbach.

Koordiniert wurde das Geschehen von Einsatzleiter BI WITREICH Michael, der sich schon kurz nach dem Eintreffen an der Unfallstelle einer Vielzahl von Aufgaben gegenübersah. Ein durch herabfallendes Ladegut weitgehend deformierter/instabiler Kleinwagen mit zwei eingeklemmten Insassen, eine eingequetschte Person unter dem Wagen, unzureichende Lichtverhältnisse und nicht zuletzt die Brandgefahr durch auslaufende Betriebsmittel.

Bei der Lageerkundung nahm der EL umgehend eine grobe Einschätzung des Zustandes der Verletzten vor. Diese ergab, dass bei der Person unter dem PKW bereits kein Puls mehr zu ertasten war. Eine ausreichende Sicherung des Fahrzeugs und das anschließende Anheben mittels Hebekissen hätte zudem weitere Zeit gekostet. Aufgrund dieser Tatsachen verlagerte sich der gesamte Fokus auf die beiden Schwerverletzten im Fahrzeug. Nach Abklemmen der Batterie und Aufbau eines Brandschutztes wurde mit dem Spreizer zügig die Fahrertür entfernt und damit ein Zugang für die Sanitäter geschaffen.

Der intakte Fußraum auf der Fahrerseite erlaubte eine rasche und schonende Rettung des Fahrers. Für die Befreiung des Beifahrers musste die Heckklappe gewaltsam geöffnet und die hintere Sitzbank entfernt werden. Erst nach der provisorischen Versorgung des offenen Schienbeinbruches konnte er vorsichtig auf die Schaufeltrage verlagert und aus dem Fahrzeug gehievt werden.

Recht herzlich bedanken möchte sich das Kommando im Namen aller Kameraden bei der Firma SADIKI Bau für die zur Verfügungstellung der Firmenhalle für diese Übung.

Menü