Person und Hund aus eiskaltem Teich gerettet – FF Bärnbach “schafft” kleines Weihnachtswunder

Als kleines Weihnachtswunder könnte man den spektakulären gestrigen Einsatz der FF Bärnbach bezeichnen. Ein etwa 24-jähriger war zusammen mit seiner Mischlingshündin am Tagbaugelände Oberdorf in einen leicht zugefrorenen Teich eingebrochen. Etwa 25m vom Ufer entfernt (die Hündin sogar mehr als 50m) hatten beide keine Chance mehr sich selbst aus dem eiskalten Wasser zu befreien. Ein aufmerksamer Passant vernahm die Hilferufe und verständigte die Einsatzkräfte.

Der Feuerwehr gelang es, den bereits stark unterkühlten Mann mittels verlängerter Schiebeleitern aus dem Wasser zu retten. Ein Einsatztaucher der Tauchstaffel Stallhofen arbeitete sich im Neoprenanzug mit einer Korbtrage zur Hündin vor. Er brach selbst mehrere Male am dünnen Eis ein, konnte das stark geschwächte Tier aber schlussendlich vor dem sicheren Tod retten. Beide sind zu diesem Zeitpunkt wohlauf und werden Weihnachten aller Vorraussicht nach zu Hause verbringen können.

Menü