Leistungsüberprüfung für die neue MRAS-Einheit

Am vergangenen Wochenende fand in Bärnbach eine erste Leistungsüberprüfung zur Zusammenstellung der neuen MRAS-Einheit für den BFV Voitsberg statt. Unter der Leitung des Bereichsbeauftragten für Flugdienst/MRAS – OBI HALLER, stellten zahlreiche MRAS-Trupps bei der Bewältigung unterschiedlicher Aufgaben ihr Seiltechnik Know-How unter Beweis.

Neben LFR Engelbert Huber und BR Christian Leitgeb vom Bereichskommando verfolgten auch ABI Alfred Jauk, ABI Markus Murgg und ABI Harald Nestler den Stationsbetrieb und machten sich ein Bild zu diesem neuen Konzept.

Im Verlauf des Tages konnte OBI HALLER Kameraden der Wehren Krems, Stallhofen, Voitsberg, Ligist, Mooskirchen und Edelschrott begrüßen, die sich freiwillig für den Aufbau dieser Einheit zur Verfügung stellten. Nach einer Wiederholung der theoretischen Grundlagen und einer Gerätekunde stand zunächst die Überprüfung der Kenntnisse in “Knotenkunde” am Programm – wohl eine der wichtigsten Voraussetzungen für den sicheren Einsatz von Seiltechnik.

In weiterer Folge galt es, eine verletzte Person in der Korbtrage koordiniert aufzuziehen und anschließend wieder abzulassen – ein Einsatz, der auch im steilen Gelände jederzeit auftreten könnte. Dabei standen vor allem Anschlagtechniken, das Arbeiten unter redundanter Sicherung und der Einsatz von Flaschenzugsystemen im Vordergrund.

Menü