Kuh aus Güllegrube gerettet

 

Einsatzdetails

Datum 2018-01-20
Uhrzeit 19:51 Uhr
Einsatzdauer 3 Stunden
Fahrzeuge TLFA 4000, RLFA 2000, MZF
Mannschaft 13 Mann

Situation

In den frühen Abendstunden am Samstag, dem 20. Jänner 2018 stürzte auf einem bäuerlichen Anwesen im Ortsteil Lichtenegg eine Kuh in eine ca. 4 m tiefe, gefüllte Güllegrube. Nach mehreren Versuchen, das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien, alarmierte der Landwirt schließlich die Feuerwehr.

Nach dem Eintreffen begaben sich zwei Kameraden der FF Bärnbach mit schwerem Atemschutz gesichert in die Grube, um die Kuh zunächst mit Leinen und Ketten zu sichern. Gleichzeitig wurde mit einem Drucklüfter frische Luft in die Grube geblasen. Um das Tier aus der Grube zu heben, wurde anschließend das WLF der FF Voitsberg angefordert. Mit der Seilwinde des Krans wurde in Zusammenarbeit beider Wehren das ansonsten unverletzte Tier mit Gurten geborgen.

Nach der erfolgreichen Rettung wurde die Kuh gewaschen und vom Landwirt zurück an ihren Stand im Stall gebracht.

Menü