Heissausbildung in Skövde – Schweden

Die Reise zur 3-tägigen Ausbildung begann am 7. November um 05.30 Uhr in Lebring. Von dort aus fuhren wir mit einem MTF der Feuerwehr- und Zivilschutzschule zum Flughafen Wien und reisten per Flugzeug weiter nach Berkin bzw. Gotheborg. Mit Leihautos ging es dann 2 Stunden lang durch Schweden, bis wir schließlich unser Ziel – das Ausbildungszentrum SRTC in Skövde erreichten.

Das Swedish Rescue Training Centre gilt als eines der renommiertesten Heißausbildungs-Zentren in Europa und wird jährlich von tausenden Einsatzkräften aus der ganzen Welt besucht. Auf dem riesigen 120ha großen Gelände der Feuerwehrschule können jegliche Einsatzszenarien erprobt werden. Die zahlreichen holz- und gasbefeuerten (teilweise mehretagigen) Containerübungsanlagen ermöglichen dabei ein sehr realitätsnahes Training.

Die drei sehr lehrreichen Ausbildungstage umfassten folgende Themen:

1. Tag: Begrüßung durch den Ausbilder Magnus Toresson mit anschließender Sicherheitseinweisung und Schulpräsentation. Danach standen Themen wie Brandchemie, Löschtechniktheorie, und Löschtaktik am Programm. Die erworbenen Kenntnisse wurden anschließend in den Containeranlagen in die Praxis umgesetzt. Brandverlauf, Rauchgasdurchzündungen und vor allem die Löschtechnik mit dem Hohlstrahlrohr standen dabei im Vordergrund.

2.Tag: Am zweiten Tag wurden verschiedene Strahlrohrtechniken sowie das taktische Vorgehen im Brandraum geübt. Besonderes Augenmerk wurde auf die richtige Löschtechnik und Strahlrohrführung in großen Räumen gelegt.

3.Tag: Am letzten Ausbildungstag wurden weitere realitätsnahe Einsatzübungen in wie zB das Vorgehen gegen Feuer bei Menschenrettungen durchgeführt. Die gesamte Ausrüstung für die 3 Tage wurde vom Trainingszentrum zur Verfügung gestellt.

Am Freitag traten wir wieder die lange Heimreise an. Es war eine sehr lehrreiche und professionelle Ausbildung, nicht zuletzt durch unseren sehr kompetenten Ausbilder Magnus, der uns mit seinem fachlichen Know-How durch die drei Ausbildungstage führte. Die Möglichkeiten für eine praxisnahe Ausbildung sind im SRTC wesentlich umfangreicher als hier. Ich konnte sehr viel Wissen mit nach Hause nehmen, und werde das Gelehrte an meine Kameraden weiter geben.

Menü