19 Kameraden der FF Bärnbach spendeten Blut

Die Feuerwehren erleben leider bei vielen Einsätzen – seien es Verkehrsunfällen, Brände oder sonstige Ereignisse, wie Personen schwer verletzt geborgen und ins Krankenhaus geliefert werden müssen. Des Öfteren müssen die Verunglückten aufgrund Ihrer Verletzungen operiert und mit zahlreichen Blutkonserven versorgt werden.
Wie in den Medien ständig zu hören ist, besteht besonders in den Sommermonaten Blutknappheit. Deshalb entschlossen sich 19 Kameraden der Stadtfeuerwehr Bärnbach bei der am Montag, dem 27. August 2012 stattgefundenen Blutspendeaktion des Roten Kreuzes im Volkshaus Bärnbach teilzunehmen.

Besonders erwähnenswert ist die bereits 87. Teilnahme an einer Blutspendeaktion von ABIdF Robert Klampfl. Einige Kameraden waren schon um die 30mal, andere wiederum das erste Mal an dieser von der Familie Moritz und dem Rettungssanitäter Alexander Kröpfl, sowie des Blutspendeteams aus Graz, durchgeführten Aktion.

OBI Bernhard Haller gab zum Ausdruck, dass diese Aktion sicherlich nicht die Letzte der Feuerwehr Bärnbach war und regte an, dass sich auch andere Feuerwehren bereiterklären sollten, an solchen Aktionen teilzunehmen.

Damit das Blut sich wieder regenerieren konnte, lud das Blutspendeteam die Blutspender zu einer kleinen Jause und einem erfrischenden Getränk ein.

Menü